2007 – Elektra

…war in den Jahren 2006 und 7 beim Publikum sehr beliebt, ist aber abgespielt. Ausschnitte der Aufführung werden in Kürze zur Ansicht zur Verfügung stehen, die Tonqualität muss leider noch bearbeitet werden.

Die Elektra des Euripides ist im Vergleich mit den Fassungen des Aischylos und Sophokles die weniger bekannte Version, die gleichwohl dem modernen Empfinden am nächsten steht.

Hellmut Flashars neue Übertragung des Stückes ist im Prinzip der dokumentarischen Übersetzung verpflichtet und damit so nahe wie möglich am griechischen Text orientiert.

Für viele auch spannend sich diese Übersetzung als Text zu besorgen unter:
verlag-antike.de/va/titel/3-938032-09-x