web open-2019

THEATERSPIELE GLYPTOTHEK

Sehr verehrtes Publikum,

Voller Vorfreude auf Sie und die Theaterspiele Glyptothek kündigen wir Ihnen hier unser demnächst wieder stattfindendes Programm an:

ab 19. Juli spielen wir täglich für Sie (außer bei Regen)  
Philoktet 
von Sophokles 

alternierend mit 

Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen
von Christine Brückner
Beles Adam als 
Klytämnestra, Sappho und Hetäre Megara

Die genauen Termine sowie das Procedere zur Einhaltung der Hygienevorschriften erfahren Sie demnächst auf dieser Seite.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Theaterspiele Glyptothek.


Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir Vorbestellungen
nur telefonisch entgegennehmen können

beles 2021

Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen

Christine Brückner

Drei Monologe an einem Abend

Beles Adam als


Sappho

Sappho, Herrin und Lehrerin der weiblichen Liebeskunst auf Lesbos verabschiedet sich in einer letzten Rede von Ihren Elevinnen...

Klytaimnestra

Klytaimnestras ganzer Haß, Liebe, Verzweiflung und Verbitterung entlädt sich am Fuße des Leichnams ihres Mannes Agamemnon, um ein Ende zu machen und neu anzufangen...

Hetäre Megara

Megara kontert Lysistrate pikant. Nicht die Verweigerung des Liebesaktes, sondern genau das Gegenteil, nämlich die Lust zur Liebe, trüge zum raschen Ende des schon zwei Jahrzehnte dauernden Krieges zwischen Athen und Sparta bei. Damit meint sie aber nicht nur den ehelichen Akt, sondern eben auch die Liebe mit den feindlichen Kriegern...
Die häuslichen Pflichten sollen sie vernachlässigen, damit die Männer sehen, was Ihnen fehlt und zur Besinnung kommen. Damit endlich wieder Frieden und Normalität einkehren können - zu lieben sind wir da und nicht zu hassen...

Kostüme: Juliane Kasprzik

Regie: Gunnar Petersen
video still_2.3.1

PHILOKTET

SOPHOKLES

Philoktet, aufgrund eines Schlangenbisses untauglich für den Kampf gegen Troia geworden, wird von Odysseus gemein und niederträchtig auf der Insel Lemnos ausgesetzt und dort sich selber überlassen. Aber wie es das Schicksal so will, sagt ein Seher nach zehnjährigem, zermürbendem wie erfolglosem Kampf um Troia den Griechen voraus, daß diese nie siegreich wären, stieße nicht Philoktet erneut zum Heere, um Seite an Seite mit Odysseus, den Philoktet so haßt, zu kämpfen... Jetzt ist Odysseus vielgerühmte Schläue und Verstiegenheit gefordert, um der Weissagung nachzukommen und mit einer letzten Schlacht das erfolgreiche wie langersehnte Ende herbeizuführen...

Mit Alexander Wagner, Mario Linder, Benjamin Hirt

Klangdesign: Marcus Tronsberg

Kostüme: Juliane Kasprzik

Regie: Sven Schöcker